18_Oktober — 20:00 Uhr

Kiez Treats – Carla Dal Forno

Foto © Band

Vorverkauf: 12 €

Abendkasse: 15 €

Einlass: 20Uhr

Beginn: 21UHr

Support: tba.

präsentiert von ByteFM

 

Willkommen auf dem Kiez, dem Ort für Hafenromantik und Rotlichtfolklore.
Versteckt im Klubhaus St.Pauli entlang der „geilen Meile“ präsentiert sich das Häkken seit nun gut zwei Jahren als Ort für musikalische und kulturelle Neuentdeckungen. Mit Newcomern, teils etablierten Künstlern und einem kreativen Getränkeangebot möchte das Häkken als Enklave des guten Geschmacks dienen. Die neue Konzertreihe KIEZ TREATS setzt außerordentliche Künstler verschiedenster Genres in einen intimen Rahmen. Das hochkarätige Programm soll die Musik wieder in den Mittelpunkt des Kiezgeschehens rücken.

Das Schöne am Pop ist ja eigentlich, dass er so alltäglich ist. Nicht himmlisch wie die Klassik, gewaltig wie der Rock oder hypnotisierend wie Techno, sondern ganz normal von nebenan, für Dich und mich, immer und überall. Ich verstehe den Pop und der Pop versteht mich, wir sind per Du, das ist die Grundregel. Und je besser Pop-Musik ist, desto mehr hält sie sich daran. Carla dal Forno, aufgewachsen in Melbourne, verpflanzt an die Spree, nimmt diesen Mechanismus ernst. Als Protagonistin ihrer Videos läuft sie runter zum See, quer durch Berlin oder wacht oft, aber wenig verliebt, in fremden Betten auf. Aber die Abwesenheit echter Geschehnisse wirkt unbefriedigend, fast klaustrophob. Dal Forno irrt umher, scheint nach sich und der Welt zu suchen und verschwestert sich so mit den eigenen zaghaften, trägen und scheinbar vergeudeten Lebensmomenten zwischen Be- und Entschleunigung, Nähe und Einsamkeit. »You know what it’s like« heißt demnach das auf Blackest Ever Black erschienen Debut-Album, eine charmante Sammlung provisorischer Hits und die Schärfung ihrer experimentellen Projekte F ingers und Tarcar, ökonomisch zusammengetragen aus den Fächern Dub und Post-Punk. Spektakulär unspektakulär.

 

Links:

facebook.com/carladalforno