12_September — 19:00 Uhr

Leona Berlin

Foto © Band

Vorverkauf: 15 €

Abendkasse: 18 €

Einlass: 19Uhr
Beginn: 20Uhr

Eine deutsche Sängerin, der eine globale Karriere prophezeit wird, gibt am 12. September in Hamburg eine Exklusiv-Show: Leona Berlin. Im Konzertprogramm für das Häkken hat sie kurz zuvor veröffentlichte Debüt ihres Namens. Diese enthält englischsprachige Eigenkompositionen inklusive eines Eigenarrangements des durch Sinead O’Connor berühmt gewordenen Prince-Hits „Nothing Compares 2 U“. Die 13 Songs hat die 26-jährige vor den Album-Aufnahmen auf Tour mit Al Jarreau getestet. Leona Berlins atmosphärisch-dichter Neo-Soul samt seiner jazzigen Einflüsse und poppigen Strukturen, in die sich auch Spurenelemente von R’n’B, Soul sowie HipHop mischen, zeigen die gebürtige Karlsruherin auf Augenhöhe mit ihrem Vorbild Alicia „New York State Of Mind“. So entstand Leona Berlins Erstlingswerk im New Yorker Studio von Bassist/Produzent Jack Daley (Lenny Kravitz) mit einem Ausnahme-Instrumentalisten wie Pianist Ray Angry, dass sich hier etwas Großes entwickelt, belegt ferner folgende Tatsache: Die Newcomerin wird von einer einflussreichen US-Agentin gefördert, welche ihre Musik zufällig gehört hat und davon so begeistert war, dass sie ihr spontan einen ‚Showcase‘ in einen namhaften Club in Los Angeles buchte. Auf der dortigen Bühne wird Leona Berlin wie immer überzeugt haben. Dafür spricht, dass über ein Gastspiel von Leona Berlin selbst ein strenger Kritiker der renommierten ‚Süddeutschen Zeitung‘ nur Bestes berichten konnte: „Als Sängerin beherrscht sie alles, was man im Soul-Fach braucht: Eine glockenreine Stimme, aber auch Kraft und Fundament sowie den nötigen Schuss Schwärze und Rauheit. Damit setzt sie nach Bedarf Blues-Timbre, Funk-Shout oder Pop-Vokalisen ein, stets lupenrein intoniert und glänzend phrasiert“.

Links:

leonaberlin.com

facebook.com/leonaberlinmusic