03_November — 21:00 Uhr

Matias Aguayo & The Desdemonas

Foto © Band

Vorverkauf: 14 €

Abendkasse: 17 €

Einlass: 21Uhr

Beginn: 22Uhr

Support: Shari Vari / JmO (DJ-Set)

 

Wenn Matias Aguayo mit einem neuen Projekt in eine Stadt kommt, bringt er stets Überraschungen mit – von seinen Anfängen mit Closer Musik Ende der 90er in Köln und seinen Soloplatten auf Kompakt und Souljazz, über seine legendären Streetparties in Lateinamerika und dem hieraus entstandenem Label Cómeme (dem Ort für die subversivsten Dancefloorsounds von Santiago über Johannesburg bis Moskau) hat er sich nie auf einem Genre ausgeruht. Von Kollaborationen mit Michael Mayer, Discodeine, Chris Baio (Vampire Weekend) oder Battles, bis zu den Entwürfen moderner Tropicalia auf seinen Alben “Ay Ay Ay” und “The Visitor” hat er sich immer für neue Arbeitsweisen entschieden, und sich stets auf unerforschtes Terrain gewagt.

Matias Aguayo & The Desdemonas ist seine Band, mit Schlagzeuger Matteo Scrimali, Keyboarder Henning Specht und Gitarrist/Bassist Gregorio Gomez. Scrimali schlägt dabei seinen tiefen, einzigartig bouncenden Swing an, Specht entlädt schräg entrückte Melodien sowie elegant knarzende Basssounds, und Gomez bewegt sich manchmal als Slideguitar in luftig nächtlichen Höhen, um sich dann wieder in einen tighten glockenähnlichen Bass zu verwandeln. Aguayo singt, tanzt und spielt diverse Instrumente, von denen die “Mona” (eine Art Keyboard – Version der Bo Diddley Gitarre) im Vordergrund steht. Mit dieser Band schafft Aguayo ungehörte Stimmungen und Farben. Alles, was zu hören sein wird ist unveröffentlicht, das Publikum wird bei den Anfängen einer längeren Erzählung präsent sein, die nirgendwo anders zu hören ist, als auf den Gigs.

Matias Aguayo & The Desdemonas ist ausser einem intensiven Bandauftritt, auch eine Geschichte, die in mehreren Formaten erzählt werden wird. Diese funktionieren unabhängig voneinander, stehen jedoch in engem Verhältnis zueinander: Ein Album, ein Comic und extensives Touren mit einer sich verfeinernden und erweiternden Performance, werden von erzählen von:

– Jugendlichen, die aufgrund einer myteriösen Begegnung an einem See übermenschliche Kräfte entwickeln

– Dem vermeintlichen Kollaps einer sich entfremdenden Welt

– Einem Sänger, der von einem Doppelgänger verfolgt wird

– Einer Gitarristin, die unter den wiederkehrenden Visionen eines Autounfalls leidet

– Einem windigen Geschäftsmann, der sich in der Wahlkampagne zum Bürgermeister befindet

– Weiteren Abenteuern voller gebrochener Herzen, Sex, Tagträumen, Alpträumen, Musik und sonderbaren Tänzen…

Matias Aguayo & The Desdemonas werden bei ihrer Europatour zum ersten Mal auch in Deutschland (Hamburg, Berlin und Köln) ihre filmisch anmutende Musik voller schwarzem Humor und geheimnisvoller Atmosphären, und ihren Sound – tropisch, psychedelisch, exotisch und erotisch zugleich – dem Publikum präsentieren.

Links:

www.matiasaguayo.com

www.facebook.com/don.matias.aguayo

www.facebook.com/sharivarimusic

www.facebook.com/j.m.o.musiclove