21_Oktober — 19:00 Uhr

Some Poetries – abgesagt!

Foto © Band

Vorverkauf: 15 €

Abendkasse: 18 €

Aus produktiostechnischen Günden muss das Konzert leider abgesagt werden.

 

Einlass: 19Uhr

Beginn: 20Uhr

Some Poetries sehen aus, als seien sie Kanadier, kommen aber aus Berlin und klingen wie eine Band, deren Mitglieder aus Dublin, Dallas, London und Paris stammen. Sie brechen Genregrenzen auf und überzeugen vor allem als grandiose Live-Band, durch Vielseitigkeit, Kreativität und Talent. Wirklich jeder, der bisher die Chance hatte, Some Poetries live zu sehen, ahnt, dass die Basis der Band vor allem auf einer engen Freundschaft und dem individuellen Talent jedes Einzelnen beruht. So viel Interaktion und Freude auf der Bühne sind selten. Fünf junge Musiker aus Berlin mit einem gemeinsamen Nenner: die Leidenschaft zur Musik und der immerwährende Drang, alles zu geben. Die fünf kombinieren ihre Ideen mit verschiedenen Einflüssen aus Folk, Indie und Rock, um so eingängige Songs mit dem Gespür für die richtige Dosis Emotion zu erschaffen. Der Vergleich mit international erfolgreichen Acts wie „Mumford and Sons“ oder den „Mighty Oaks“ liegt nahe, doch schon allein die Tatsache, dass ein Cellist fester Bestandteil dieser Combo ist, lässt erahnen, dass es sich hier nicht nur um eine weitere Standard-Folkband handelt. Hauers Label Green Elephant Records veröffentlicht am 8.11.2017 das Erstlingswerk der Band.

Nach dreijähriger Arbeit an „Change.Verve.Banality.“ entscheidet sich die Band übrigens für ein etwas anderes Konzept: Es ist kein Album, keine EP und auch keine Single. Es ist ein kleines, multimediales Projekt, das sich aus Musik, Videokunst und einer abschließenden Vernissage zusammensetzt.

Links:

somepoetries.com

facebook.com/somepoetries