15_September — 19:00 Uhr

Will Samson

Foto © Julie Calbert

Vorverkauf: 11 €

Abendkasse: 14 €

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

präsentiert von Soundkartell

Nach sieben Jahren, in denen er regelmäßig auf Tour war und Neuveröffentlichungen herausbrachte, entfernt sich der in Brüssel ansässige Komponist und Musiker Will Samson von seiner vertrauten Art, elektronische Klänge und Ambient Soundscapes zu verwenden, und präsentiert sein viertes Soloalbum Welcome Oxygen. Es basiert auf Gitarre, Gesang und Violine, aufgenommen auf analogem Band, und ist Will’s bisher ursprünglichste und direkteste Musik.

Im Frühjahr 2016 zog Samson nach Portugal mit der Absicht, sich dort auf unbestimmte Zeit niederzulassen. Auf Grund seiner luso-indischen Abstammung diente das Land für den in Großbritannien geborenen Musiker als eine Art Ahnenheimat. Die folgenden Monate erwiesen sich jedoch als eine turbulente Achterbahnfahrt. Dies beinhaltete einen Unfall, der zu zwei gebrochenen Zähnen, unerklärlichen Blackouts und zwei Tage im Krankenhaus in Lissabon führte. Will entschied, nach England zurückzukehren. Zwei Wochen vor der Abreise und mit begrenzter Ausrüstung zur Hand (1x Nylon Saitengitarre, 1x Ventil Gitarrenverstärker, 1x Mikrofon, 1x Keyboard & 3 Tonbandgeraäte) fing er an, neue Musik zu komponieren. In einem unerwarteten Ausbruch von Kreativität wurde am ersten Tag ein neues Lied geschrieben und aufgezeichnet. Das war eine tolle Überraschung für den sonst eher langsam arbeitenden Samson, der zwei Jahre lang für sein vorheriges Album Ground Luminosity gebraucht hat. Doch in der folgenden Nacht entstand dann noch ein Lied… und noch eins… und noch eins.

„Ich konnte es nicht ganz glauben, aber ich spürte, dass je ehrlicher ich mich ausdrücke, ohne alles mit vielen Effekten zu verhüllen oder Texte in kryptische Worten zu verkleiden, desto leichter schien sich neue Musik zu entwickeln. Die Ideen sprudelten aus mir heraus auf die natürlichste und kathartischste Art, die ich je erlebt hatte.”

Links:

facebook.com/willsamsonmusic